Militärstörsender

Fortschrittlicher militärischer GPS-Handy-Signalstörsender

Als integraler Bestandteil der modernen Kriegsführung gehören Militärstörsender zur Standardausrüstung der Hauptstreitkräfte fast aller Länder. Ihr Hauptziel ist die Abwehr von Bedrohungen und die Verhinderung terroristischer Aktivitäten. Während des Irak-Krieges spielten diese militärischen Störsender eine Schlüsselrolle bei der Neutralisierung der tödlichsten Werkzeuge der Aufständischen: improvisierte Sprengkörper. Es entstanden weiterentwickelte Störsender-Iterationen mit erweiterter Frequenzabdeckung und speziellen „Einstellungen“ der Störfunktionen. Diese als GPS-Jamming-Reaktion bekannte Methode überlistet ein bestimmtes Gerät, anstatt es einfach mit einem modifizierten Signal zu verwechseln, was zu IED-bezogenen Angriffen führt, da irakische Aufständische auf deren Verwendung verzichten. Auch Militärfahrzeuge nutzen Störtechnologie, um den Mobiltelefondienst zu unterbrechen und so die Überlebensfähigkeit der Soldaten deutlich zu verbessern.

Obwohl diese Abfangjäger in erster Linie für den militärischen Einsatz konzipiert sind, können sie auch für zivile Zwecke eingesetzt werden und sind effektiver als herkömmliche Störgeräte. Da sie in der Lage sind, mehrere Frequenzen zu stören, sind sie wertvoll gegen Verfolgungs- oder Spionagebedrohungen, insbesondere wenn sie in zivilen Fahrzeugen installiert werden. In Friedenszeiten können solche Geräte zur Sicherheit der Bürger beitragen, indem sie vor Bedrohungen durch GSM, 3G und 4G schützen, sei es durch aufdringliche Überwachung durch Strafverfolgungsbehörden oder durch Cyberangriffe durch Hacker, die Schwachstellen in intelligenten Geräten ausnutzen.

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Warenkorb
Nach oben scrollen